Lilly's Art

EN

Zurück zur Kategorie Barockuhren.

Barockuhr mit Carillon

Barockuhr mit Carillon Ignatius Henrich Insprugg

2 Bilder anzeigen

Innsbruck, Mitte 18. Jahrhundert

signiert
"Ignatius Henrich Insprugg" (auf der Platine)
Uhrmacher
Josef Ignatz Heinrich,
Innsbruck, 1749 von Brünn nach Innsbruck, große Standuhr von 1741 im Tiroler Landesmuseum
Gehäuse
Obstholz schwarz gebeizt
Zifferblatt
Messing,
Ziffernring und Applikationen versilbert
Werk
Hakengang, petite sonnerie mit Viertelstundenschlag mittels 9-Glocken-Carillon und Stundenschlag auf Glocke, Abstellung von Schlag und Repetition, Datumsanzeige
Höhe
43 cm

Diese österreichische Barockuhr wurde Mitte des 18. Jahrhunderts in Innsbruck/Tirol vom Uhrmachermeister Josef Ignatz Heinrich gefertigt. Das Gehäuse aus gebeiztem Obstholz ruht auf vier gedrückten Kugelfüßen, als Bekrönung dient ein Adler. Das Messingzifferblatt ist über und über mit prachtvollen versilberten Gitterwerk-Applikationen mit Akanthusvoluten, floralen Elementen und Maskenkopf verziert. Ziffernring und die Hilfszifferblätter für die Abstellung von Schlag und Repetition sind versilbert. Oberhalb des Ziffernrings befindet sich ein kleines Fenster mit Datumsanzeige. Das Werk mit Hakengang besitzt eine petite sonnerie, bei der der Viertelstundenschlag mittels Glocken-Spielwerk (Carillon mit 9 Glocken) erfolgt.

© 2015-2020 by Lieselotte Setzer GmbH - Lilly’s Contemporary Art Exclusive Antiques
Plankengasse 5, A-1010 Wien · Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag nach Vereinbarung.
Showroom K&L (Dorotheergasse 13) Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 16 Uhr
+4315128803 · office@lillys-art.com · Impressum · Datenschutz

Wir nutzen Cookies, um unser Angebot für Sie zu verbessern. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Verbleib auf dieser Seite und durch Anklicken von "OK" zu. Lesen Sie unsere Datenschutzhinweise...