Lilly's Art

EN

Zurück zur Kategorie Reiseuhren.

Miniatur-Reiseuhr

Miniatur-Reiseuhr

Bild vergrößern

Wien, erste Hälfte 19. Jahrhundert

Gehäuse
Bronze graviert und feuervergoldet, an Front und Seiten feinst gravierter, teils floraler Akanthusvoluten-Dekor
Zifferblatt
versilbert
Werk
Spindelgang, petite sonnerie auf Tonfedern auf Anfrage
Höhe
10,5 cm

Nur 10,5 cm ist diese Wiener Miniatur-Reiseuhr aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts hoch – ein Format, das Uhrmacher, Gehäusebauer und Graveur größte Kunstfertigkeit und Präzision abverlangte. Das feuervergoldete Gehäuse besteht aus einer Basis mit flachen Kugelfüßen und einem hochrechteckigen Werksgehäuse mit geschwungenem Griff. Front und Seiten sind mit feinen, teils floralen Akanthusvoluten graviert. Auch das versilberte Zifferblatt mit römischen Zahlen weist einen sternförmigen Akanthusdekor auf. Das Werk mit Spindelgang lässt sich über den Vierkant im Zifferblatt aufziehen. Die petite sonnerie auf Tonfedern ertönt auf Anfrage durch das Drücken des kleinen Knopfes unterhalb des Griffes. Bei einer petite sonnerie handelt es sich um eine Variante des Viertelstundenschlages. Bei diesem ertönt nach dem Viertelstundenschlag – anders als beim Wiener 4/4-Schlag – nur zur vollen Stunde auch der Stundenschlag.

© 2015-2020 by Lieselotte Setzer GmbH - Lilly’s Contemporary Art Exclusive Antiques
Plankengasse 5, A-1010 Wien · Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag nach Vereinbarung.
Showroom K&L (Dorotheergasse 13) Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 16 Uhr
+4315128803 · office@lillys-art.com · Impressum · Datenschutz

Wir nutzen Cookies, um unser Angebot für Sie zu verbessern. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Verbleib auf dieser Seite und durch Anklicken von "OK" zu. Lesen Sie unsere Datenschutzhinweise...