Lilly's Art

EN

Zurück zur Kategorie Empireuhren und Biedermeieruhren.

Kommodenuhr mit Wochengang

Kommodenuhr H. Kerchnawe

Bild vergrößern

Wien, erste Hälfte 19. Jahrhundert

signiert
"H. Kerchnawe"
Uhrmacher
H. Kerchnawe
wohl Vorfahre des 1872 in Wien erwähnten Uhrmachers Heinrich Kerchnawe
Gehäuse
Bronze guillochiert und feuervergoldet, feuervergoldete Bronzeapplikationen, facettierte Säulen mit Vasenbekrönungen, Basis und Glassturz
Zifferblatt
skelettiert,
Ziffernkartuschen und Minuterie versilbert
Werk
Ankergang, Wiener 4/4-Schlag auf Tonfedern, Repetition, Schlagabstellung, Gangdauer 10 Tage
Höhe
43,5 cm

Diese Wiener Kommodenuhr mit der außergewöhnlichen Gangdauer von 10 Tagen ist mehrfach in der einschlägigen Literatur publiziert und befand sich einst im Besitz des renommierten Uhrensammlers Prof. Hans von Bertele. Das wunderschöne Gehäuse aus feuervergoldeter Bronze besteht aus einer querovalen Basis mit Applikationen und zwei facettierten Säulen mit Vasenbekrönungen. Die durchbrochen gearbeitete Pendelscheibe erlaubt einen Blick auf die dahinter befindliche Lyra. Das Zifferblatt ist von einem aufwändig guillochierten Reif gerahmt und skelettiert, Ziffernkartuschen und Minuterie sind versilbert. Das 10-Tage-Werk mit Ankergang ist mit einem Wiener 4/4-Schlag auf Tonfedern versehen.

© 2015-2020 by Lieselotte Setzer GmbH - Lilly’s Contemporary Art Exclusive Antiques
Plankengasse 5, A-1010 Wien · Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag nach Vereinbarung.
Showroom K&L (Dorotheergasse 13) Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 16 Uhr
+4315128803 · office@lillys-art.com · Impressum · Datenschutz

Wir nutzen Cookies, um unser Angebot für Sie zu verbessern. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Verbleib auf dieser Seite und durch Anklicken von "OK" zu. Lesen Sie unsere Datenschutzhinweise...