Lilly's Art

EN

Zurück zur Kategorie Bilderuhren.

Bilderuhr mit Automaten „Aarmühle im Tal von Interlaken“ C. L. Hof(f)meister

Bilderuhr mit Automaten C. L. Hoffmeister Aarmühle im Tal von Interlaken

3 Bilder anzeigen

Wien, zweites Viertel 19. Jahrhundert

signiert
„C. L. Hoffmeister“
Gehäuse
Ochsenaugenrahmen blattvergoldet
Werk
Spindelgang, Wiener 4/4-Schlag auf Tonfedern, Repetition, Automaten (drei Wasserläufe mit sich drehenden Glasstäben und ein Mühlrad) betrieben von zwei separaten Automatenwerken, Walzenspielwerk mit 2 Melodien von F. Einsidl Wien, Auslösung nach der vollen Stunde, das Spielwerk löst das Automatenwerk aus
Technik
Öl auf Metall
Maße
72×95 cm

Noch bis 1891 war die Schweizer Ortschaft Interlaken als Aarmühle bekannt. Und tatsächlich befanden sich an dem den Thunersee und Brienzersee verbindenden Fluss Aare seit dem 13. Jahrhundert Mühlen. So ist auch in dieser idealisierten Ansicht Interlakens eine Mühle zu finden, welche durch Automaten zum Leben erweckt wird. Rotierende Glasstäbe sorgen für die Illusion von fließenden Wassers, das ein sich drehendes Mühlrad anzutreiben scheint. Ein mechanisches Schauspiel, für das dieser museale Wiener Zeitmesser zusätzlich zu einem Uhrwerk mit Wiener 4/4-Schlag auch mit zwei Automatenwerken ausgestattet wurde. Die außerordentlich feine Qualität des Ölgemäldes auf Metall mit detailreicher, vitaler Figurenstaffage trägt die Signatur
C. L. Hof(f)meisters. Der herausragende Wiener Bilderuhrmaler widmete sich in seinen Arbeiten nicht nur den schönsten Motiven Österreichs, sondern auch international bekannten Orten und Städten.