Lilly's Art

EN

Zurück zur Kategorie Besonderheiten.

Reitgerte mit eingebauter Uhr

Reitgerte mit eingebauter Uhr Patent L. Holuska Wien

2 Bilder anzeigen

Wien, letztes Viertel 19. Jahrhundert

signiert
"Patent L. Holuska Wien" (im Werk)
Uhrmacher
L. Holuska,
Wien, verzeichnet 1882-84 Bibergasse 1, 1886-92 Quellengasse 65 (heute Rottmayrgasse)
Gehäuse
Ledergriff, Sisal geflochten, Silberknauf und Silberbeschlag (gepunzt Wiener Hundekopf-Punze , 800 fein) Meistermarke "OD" Oscar Dietrich, Wien, 1853-1940
Werk
Zylindergang
Länge
101 cm

Der Wiener Uhrmacher L. Holuska entwickelte Remontoir-Uhrwerke für Spazierstöcke, Schirme, Peitschen, Geldtaschen, etc., die er auch patentieren ließ. Die Werke sind in schützende Metallzylinder eingesetzt und an der Oberseite mit einer Stoßsicherung versehen. Das Aufziehen erfolgt durch das Drehen des Knaufes.

Oscar Dietrich (1853-1940) zählt zu den bedeutendsten Wiener Gold- und Silberschmieden der Jahrhundertwende. Er übernahm 1881 das Unternehmen seines Vaters und erwarb 1887 ein „Stockknopf und Prägegeschäft“ in der Burggasse. Seit dieser Zeit zählten auch Griffe für Stöcke, Schirme, Peitschen und Reitgerten zum Sortiment. Dietrich arbeitete eng mit der Wiener Werkstätte und Kunstgewerbeschule, vor allem mit den renommierten Entwerfern Dagobert Peche und Emanuel Margold zusammen.

© 2015-2020 by Lieselotte Setzer GmbH - Lilly’s Contemporary Art Exclusive Antiques
Plankengasse 5, A-1010 Wien · Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag nach Vereinbarung.
Showroom K&L (Dorotheergasse 13) Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 16 Uhr
+4315128803 · office@lillys-art.com · Impressum · Datenschutz

Wir nutzen Cookies, um unser Angebot für Sie zu verbessern. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Verbleib auf dieser Seite und durch Anklicken von "OK" zu. Lesen Sie unsere Datenschutzhinweise...