Lilly's Art

EN

Zurück zur Kategorie Skulpturen.

Höfinger, Oskar

Oskar Höfinger Samba Tänzerin

2 Bilder anzeigen

*1935 Golling/Niederösterreich

Titel
„Samba Tänzerin“
signiert
signiert und datiert „O. E. Höfinger 66/92“
Material
originales Holzmodell aus Linde
Höhe
200 cm

Perfekte Körperbeherrschung, exaktes Rhythmusgefühl und größte Leidenschaft für den Tanz wird durch Oskar Höfingers Skulptur „Samba Tänzerin“ versinnbildlicht. Das spannende Spiel von Erotik und Kontrolle, welches so typisch ist für diesen lateinamerikanischen Tanz, bestimmt die säulenhaft komponierte Figur.

Ihre aus zahlreichen geometrischen Flächen bestehende Oberfläche ist typisch für Höfingers „kristalline Figuren“ der 1960er Jahre. Diese verleiht der Sambatänzerin eine flirrende, sich ständig verändernde Fassung aus Licht und Schatten.

Der 1935 geborene österreichische Bildhauer Oskar Höfinger beschäftigte sich in jener Zeit wiederholt mit dem Thema Tanz (z.B. „Tänzerische Bewegung“ 1967, „Tanz“ 1967 oder „Tänzerin“ 1969).

Die monumentale Ausführung der „Samba Tänzerin“ in Holz entstand 1992 nach einem frühen Entwurf von 1966. Laut Angaben des Künstlers wurden 1966 ausschließlich kleine Versionen der Skulptur angefertigt. In der überlebensgroßen Ausführung existierte für mehr als zwei Jahrzehnte nur dieses originale Holzmodell. Erst in jüngster Vergangenheit hat der Künstler auch Bronzegüsse dieser beeindruckenden Skulptur gefertigt, deren metallische Oberflächen neue spannende Facetten der kristallinen Figur zum Vorschein bringen.

Provenienz: Sammlung, Wien

Abb. in: Oskar Höfinger. Skulptur, Wien 2015, S. 33.

Wir nutzen Cookies, um unser Angebot für Sie zu verbessern. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Verbleib auf dieser Seite und durch Anklicken von "OK" zu. Lesen Sie unsere Datenschutzhinweise...