Lilly's Art

EN

Zurück zur Kategorie Skulpturen.

Barocke Leuchterengel

Barocke Leuchterengel

Bild vergrößern

Zeit
Österreich/süddeutsch, zweite Hälfte 18. Jahrhundert
Material
Lindenholz vollrund geschnitzt, polychrom gefasst und blattvergoldet
Höhe
50 und 51 cm

Seit der Spätgotik sind leuchtertragende Engelsfiguren ein Bestandteil des Kircheninterieurs. Im Mittelalter noch als junge geflügelte Männer dargestellt, waren sie meist als Messdiener oder Diakone gekleidet. Mit dem Aufkeimen der Barock wurden Leuchterengel zunehmend als Putti (italienisch „Knäblein“) wiedergegeben. Das Motiv des Puttos entstand in der Renaissance und hat seine Wurzeln in den Amoretten und knabenhaften Göttergestalten der Antike. Nördlich der Alpen fanden die kindlichen Assistenzfiguren vor allem durch die Stiche Albrecht Dürers Verbreitung.

Das vorliegende Skulpturenpaar besteht aus zwei Engelchen, welche als Gegenstücke konzipiert sind. Die Flügel und schwungvoll drapierten Lendentücher sind blattvergoldet, ebenso wie die eleganten Leuchter mit Rocaille-Griffen. Die ausdrucksstarken Gesichter und die intensive Gestik kennzeichnen diese barocken Leuchterengel als heitere Himmelsboten und freudige Lichtbringer.

© 2015-2021 by Lieselotte Setzer GmbH - Lilly’s Contemporary Art Exclusive Antiques
Plankengasse 5, A-1010 Wien · Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag nach Vereinbarung.
Showroom K&L (Dorotheergasse 13) Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 16 Uhr
+4315128803 · office@lillys-art.com · Impressum · Datenschutz

Wir nutzen Cookies, um unser Angebot für Sie zu verbessern. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Verbleib auf dieser Seite und durch Anklicken von "OK" zu. Lesen Sie unsere Datenschutzhinweise...